Benutzer-Werkzeuge

(Fundamentaler) Attributionsfehler

Eine ver­breit­ete Ur­teils­heu­ristik (und damit eine Form von kog­ni­tiver Ver­zerr­ung), welche dazu führt, dass Men­schen da­zu neigen, den Ein­fluss von Per­sön­lich­keits­merk­malen wie Cha­rakt­er­eigen­schaften, (z.B. polit­ische) Ein­stell­ungen, u.s.w. auf das Ver­halten anderer sys­te­mat­isch zu über- und den der je­weil­igen Situa­tion zu unter­schätzen

Beispiel:

A. ist ein notorischer Schwarzfahrer, weil er eine kriminelle Veranlagung hat.

Möglicherweise haben u.a. die persönliche finanzielle Situation und die Preisstruktur der Fahrscheine eine größeren Einfluss als eine wie auch immer geartete „Veranlagung“.

Andere Namen

  • Korrespondenzverzerrung
  • Fundamental attribution error
  • Over-attribution effect

Beschreibung

Vor dem Hintergrund unseres heutigen Ge­sell­schafts­selbst­ver­ständ­nises, in dem großer Wert auf In­di­vi­du­ali­tät und Selbst­be­stimmt­heit ge­legt wird, ist es nicht ver­wunder­lich, wenn Menschen zu­nächst da­zu neigen Ent­scheid­ungen und Verhaltensweisen anderer in erster Linie durch deren indi­vidu­elle Prä­dis­posi­tion zu er­klären.

Eine solche Heu­ristik kann in vielen Situa­tionen auch tats­äch­lich hilf­reich sein – in anderen aber völlig in die Irre führen. So zum Beispiel, wenn tatsächlich die Situation in der sich die beobachtete Person befindet

Hinweis: Wie die Formulierung oben schon andeutet, ist das Maß, in dem das Verhalten anderer durch ihren Charakter bzw. die Situation attribuiert wird, stark kulturell geprägt. In stärker kollektiv geprägten Gesellschaften oder Bevölkerungsgruppen scheint es eine stärkere Neigung zur Attribuierung zur Situation zu geben; dies legen zumindest Studien nahe, die u.a. in Indien und unter aus asiatischen Ländern stammenden Bevölkerungsgruppen in Nordamerika durchgeführt wurden.

TODO Weitere Beschreibung und Beispiele folgen.

Siehe auch

Weitere Informationen

Diese Web­site be­nutzt Cookies. Durch die Nutz­ung der Web­site er­klären Sie sich mit der Speich­er­ung von Cookies auf Ihrem Com­puter ein­ver­standen. Außer­dem be­stät­igen Sie, dass Sie unsere Daten­schutz­richt­linie ge­lesen und ver­standen haben. Wenn Sie damit nicht ein­ver­standen sind, ver­lassen Sie bitte die Web­site.

Weitere Information