Benutzer-Werkzeuge

Früher bekannt als Ad Hominem Info. Willkommen auf der neuen Site …

Häufig gestellte Fragen

Zugegeben: tatsächlich wurden die meisten dieser Fragen bisher noch nicht gestellt – aber das sind zumindest Fragen, die ich mir vorstellen kann, dass sie jemand stellen könnte …

Allgemeines

Warum ist mein Lieblings-Denkfehler nicht verzeichnet?

Diese Site ist noch im Auf­bau. Ganze Teil­bereiche sind bisher noch nicht einmal an­ge­fangen. Am besten Sie schauen in ein paar Wochen noch mal rein.

In manchen Fällen werden Begriffe aber auch nicht aufgenommen, wenn (noch) unklar ist, ob diese tatsächlich ein existierendes Phänomen beschreiben. Siehe hierzu den Artikel zur ontologischen Fehlannahme.

Tipps oder Hin­weise auf inter­essante Themen sind natür­lich auch immer will­kommen. Für Kontakt­möglich­keiten siehe im Impressum.

Warum nicht auf Wikipedia?

Das Konzept dieser Site unter­scheidet sich deut­lich von dem auf (ins­be­son­dere der deutschen) Wiki­pedia etab­lierten. Viele Artikel hier würden dort entweder bald wieder ge­löscht oder so weit ver­ändert werden, dass das Haupt­ziel dieses Pro­jektes, für nicht-Ex­perten ver­ständ­liche Ein­führ­ungen zu bieten, dort nicht er­füllt werden könnte.

Wo finde ich weiterführende Literatur

Wenn Sie ein Thema weiter interessiert, finden Sie am Ende jedes Artikels Links zu anderen Webseiten, die dasselbe Thema behandeln.

Gewöhnlich ist auch mindestens ein Link zu Wikipedia dabei. Dort finden sich meist auch mehr oder weniger gute Literaturangaben, die zumindest einen Startpunkt für eigene Recherchen sein können.

Warum ist so viel Literatur auf Englisch?

Das ist in der Tat eine gute Frage. Es scheint, als hätte sich dieser Themenbereich in der englischsprachigen Welt im letzten ca. halben Jahrhundert viel weiter entwickelt als bei uns. Wir haben ja noch nicht einmal einen passenden Dachbegriff, während das englische Wort fallacies recht gut all die Denk-/Schluss- und rhetorischen Fehler abdeckt, wie sie in diesem Projekt aufgelistet werden.

Geschlechtsneutrale Sprache

So weit es möglich ist und es weder den Sinn entstellt, noch den Lesefluss hindert, werden hier geschlechts­neutrale Begriffe bevorzugt (z.B. „Person“, „Teilnehmende“, etc.). Wo es nötig ist, kann auch eine Doppel­nenn­ung (z.B.: „Ärztinnen und Ärzte“ oder „Arzt/Ärztin“) verwendet werden.

Für weitere Informationen, siehe die entsprechenden Abschnitte im Style Guide, insbesondere die Abschnitte Geschlechtsneutrale Sprache und Barrierefreiheit.

Was kostet es, diese Site zu betreiben? (und wer zahlt das?)

Die Kosten für Hosting, Domain, etc. belaufen sich auf etwa 5 Euro im Monat (plus noch ein­mal so viel für die Schwes­ter­site Ad Hominem Info). Ich zahle diese aus meiner eigenen Tasche. Der Betrieb einer solchen Site gehört damit eher zu den günst­ig­eren Hobbys, die man so haben kann.

Deutlich höher sind die Beträge, die ich für Literatur, Zu­gang zu Nach­schlage­werken, u.s.w. aus­gebe. Leider habe ich keine Uni­ver­si­täts­bib­lio­thek zu meiner Ver­fügung, sodass ich alle Bücher, die mich inter­essieren, selbst kaufen muss. Zum Glück sind die meisten davon gut und günstig aus zweiter Hand zu bekommen (ein Tipp auch für Studenten!). Auch hier zahle ich alles selbst.

Nicht in Geld zu messen ist der Arbeits­aufwand, der für Re­cherch­ieren, For­mu­lieren und das Manage­ment der Site anfällt. Immer­hin kann ich wegen des Covid-Lock­downs gerade auch sonst nicht viel anderes machen …

Wie kann ich die Artikel weiter verwenden?

Die Artikel auf dieser Site sind nicht gemein­frei, sondern unter­liegen dem Ur­heber­recht. D.h. jede Weiter­ver­wendung, die über den Besuch der Web­site hin­aus­geht, benötigt das Ein­ver­ständ­nis des Ur­heber­rechts­inhabers.

Grundsätzlich ist ein Gebrauch im Rahmen der Bildung und Erziehung zu­lässig. Die Artikel düfen also aus­ge­druckt und ver­viel­fält­igt werden, um sie im Unter­richt zu ver­wenden. Ich bitte aber darum, die Ur­heber­rechts­hinweise bei­zu­be­halten und die Artikel nicht auf einer anderen Site zu hosten.

Wenn Sie einen Artikel, oder einen Teil davon (der über ein normales „zitieren“ hinausgeht) anderswo ver­öffent­lichen oder ander­weilig ver­wenden wollen, be­nöt­igen Sie eine Ge­nehm­ig­ung. Schicken Sie mir einfach ein Nach­richt (siehe Im­pres­sum) mit mehr Info­rmationen.

Kurz gesagt: wenn es „nur“ darum geht, etwas mehr als üblich zu zitieren, und/oder wenn dies im Rahmen eines thematisch ähnlichen Projektes geschieht, werde ich da voraussichtlich nichts dagegen haben. Wenn Sie dagegen einfach eine Clickbait-Site mit Content bestücken wollen, wird die dafür nötige Erlaubnis wahrscheinlich nicht gegeben.

Auch der Gebrauch der Artikel als „Train­ings­daten“ für KI-Sys­teme fällt üb­rig­ens unter das Ur­heber­recht und be­nötigt eine Ge­nehm­igung.

Korrekturen

Ich habe einen Fehler gefunden, was tun?

Nur her damit. Ich habe keinen Anspruch auf Allwissenheit und mache – wie jeder Mensch – auch mal Fehler.

Genauso freue ich mich aber auch, wenn ich etwas dazu lernen kann – etwa weil mich jemand über einen Fehler aufklärt :-D Ganz ehrlich! Für Kontaktmöglichkeiten siehe im Impressum …

Eine Beschreibung ist nicht „wissenschaftlich“ genug

Eine der größten Herausforderungen hier ist es, die richtige Balance zu finden zwischen wissenschaftlicher Genauigkeit und allgemeiner Verständlichkeit. Dass es dabei nicht immer ohne Kompromisse abgeht, dürfte einleuchten – weder kann ich dem interessierten Laien die gelegentlichen mathematischen Formeln und logischen Symbole ersparen, noch den Fachleuten, manchmal etwas über vereinfachende Formulierungen hinwegsehen zu müssen. Sorry.

Wenn Sie aber der Meinung sind, dass die eine oder andere Stelle etwas zu weit in die eine oder andere Richtung ausschlägt, würde ich mich über eine Mitteilung (und womöglich Diskussion) darüber sehr freuen. Auch hier gilt: im Impressum stehen die Kontaktmöglichkeiten.

Eine Beschreibung ist zu kompliziert

Siehe oben.

Fremdsprachige Begriffe

Wieso gibt es so viele Begriffe auf Latein oder Alt­griechisch?

Um die Artikel für alle verständlich zu halten, wurden wo immer dies mög­lich war, deutsche Begriffe den fremd­sprachigen – ins­besondere denen in „alten Sprachen“ – vor­gezogen. Wo es ohne Sinn­verlust möglich war, wurden dafür auch oft die Begriffe übersetzt (z.B. Leere Wahrheit für vacuous truth).

Allerdings sind manche Ausdrücke so fest etabliert und für das Verständnis des Themas relevant, dass es kein sinnvolles deutsches Äquivalent für diese gibt. Zum Beispiel ist „Ignoratio elenchi “ (Lat./Altgr: „Un­kennt­nis der [korrekten] Widerlegung“) ein Begriff der buchstäblich seit Jahrtausenden verwendet wird und für den wir keine wirklich griffige deutsche Übersetzung haben.

Das alles ist natürlich oft eine Abwägungsfrage und wenn jemand eine gute Idee hat, wie man etwas besser benennen könnte, würde ich über eine Nachricht freuen.

Wie lese ich die griechischen Ausdrücke?

(Alt-)Griechische Ausdrücke werden prinzipiell auch mit griechischen Buchstaben geschrieben. Da dies nicht jeder lesen kann, wird normalerweise auch eine Transkription mitgeliefert.

Übrigens: griechische Buchstaben sind nicht schwer zu erlernen. Viele unterscheiden sich kaum von unseren (etwa α oder κ), andere – wie etwa π oder λ – kennt man sicher noch aus dem Mathe­matik­unterricht. Die rest­lichen kann man gut an einem Nach­mittag erlernen. Das kann man dann auch für den nächsten Griechenland-Urlaub gut gebrauchen.

Quellenangaben

Wieso gibt es in den Artikeln keine Quellenangaben?

Das Ziel hier ist es nicht, akademische Weihen zu erlangen, sondern möglichst verständliche Übersichten bereit zu stellen. Quellenangaben sind in diesem Fall eher verwirrend als wirklich hilfreich.

Der zweite Grund ist, dass das saubere Recherchieren der Quellen enorm zeitaufwändig ist, und ich diese Zeit lieber in eine Weiterentwicklung der Site stecke (sprich: neue Artikel schreiben, bestehende verbessern).

In fast allen Artikeln gibt es aber Links to weiterführenden Seiten (meist zumindest zu Wikipedia), wo man meist auch Hinweise auf weiterführende Literatur findet.

Ich brauche aber Quellen­angaben, wo finde ich diese?

In der Uni-Bibliothek. Beginnen Sie bei dem Regal mit den Einführungen in das wissenschaftliche Arbeiten und arbeiten Sie sich von dort bis zu den jeweiligen Fachbereichen durch.

Religion

Ich suche Bestätigung für meinen Glauben

Logik ist nicht geeignet Fragen des Glaubens und der Religion zu klären. Das haben schon viele große Geister versucht und sie sind eigentlich immer damit auf die Nase gefallen. Wenn Sie Bestätigung für ihren Glauben suchen, haben Sie wahrscheinlich Zweifel. Das ist gut. Zweifeln Sie!

Politik

Ich suche Bestätigung für meine politische Meinung

Siehe Religion.

Mein politischer Gegner begeht einen Denkfehler/logischen Fehler/etc.

Aber sicher tut er das; Ebenso wie ihre politischen Freunde übrigens auch.

Grundsätzlich neigen Politiker dazu, immer wieder die gleichen logischen oder rhetorischen Fehler zu begehen, und zwar völlig unabhängig von der politischen Ausrichtung – möglicherweise findet man sie etwas häufiger in den extremeren Ausrichtungen des jeweiligen politischen Spektrums, aber das könnte ein subjektiver (Fehl-)Eindruck sein. Finden kann man sie jedenfalls überall.

Mein Rat daher: machen Sie’s besser, vermeiden Sie selber Denkfehler und Fehlschlüsse (und ad hominem-Angriffe auf den Gegner) und machen Sie damit die Welt ein bißchen besser. Irgendjemand muss ja damit anfangen.

Warum werden vor allem Fehler linker/rechter Politiker auf­gelistet?

Der Anspruch dieser Site ist es, politisch und weltanschaulich neutral zu bleiben – Beispiele werden grund­sätzlich aus allen politischen Lagern herangenommen. Es kann aber vorkommen, dass in einem Artikel vor­rangig Beispiele aus dem einen Lager auftauchen, in einem anderen gibt es dafür mehr aus der anderen.

Grundsätzlich sind Denk-, Logik- und rhetorische Fehler bei allen Parteien und allen politischen Ausrichtungen gleichermaßen verbreitet. Wenn hier die einen mit Beispielen vorgeführt werden, heißt das nicht, dass es die anderen nicht genauso beträfe.

Übrigens bedeutet ein Fehlargument auch nicht unbedingt, dass es für eine Position nicht auch weitere, schlag­kräftigere Argu­mente gibt. Siehe hierzu: Fallacy-Fallacy.

Datenschutz

Welche Daten werden gesammelt und wer hat darauf Zugriff?

Diese Site ist nach bestem Wissen und Gewissen so kon­fi­gur­iert, dass keine per­son­en­be­zog­enen Daten (auch nicht pseu­do­nym) der Be­sucher ge­sammelt werden.

Das eingebaute Statistik­modul gibt nur Infor­ma­tionen dazu, wie oft eine Seite auf­ge­rufen wurde, und aus welchem Land oder mit welcher Art von Web­browser, etc. wie viele Be­sucher an einem Tag auf die Site kamen. An keiner Stelle werden diese In­for­ma­tionen mit ir­gend­welchen anderen Daten zu­sam­men­ge­führt oder de-ano­nymi­siert. Die Daten werden auch nicht mit Dritten geteilt.

Es gibt eine theo­ret­ische Mög­lichkeit, auf die Log-Dateien des Web-Servers zu­zu­greifen, in denen weitere Daten zu finden wären (ins­besondere die IP-Adresse, von der eine An­frage kam, und der genaue Zeit­punkt dieser Anfrage). Von dieser Mög­lich­keit wird normaler­weise kein Gebrauch ge­macht; Der Betreiber der Site behält sich aber die Mög­lich­keit vor, diese Daten für wichtige Gründe, ins­be­sondere bei einem An­griff auf den Server oder Hack­ing-Ver­suchen, ein­zusehen.

Welche Cookies werden gesetzt?

Siehe hier­für die Seite „Cookies“.

Technische Fragen

Welche Software wird für die Site verwendet?

Das CMS (Content Management System) für diese Site ist DokuWiki, ein einfaches, leicht zu bedienendes Wiki-System, das gleich­zeitig flexi­bel genug ist, um mit all den Besonder­heiten dieser Site um­zu­gehen.

Zu den Vorteilen von Doku­Wiki gehört, dass es leicht zu in­stal­lieren ist und keine hohen An­forder­ungen an den Server stellt (nur PHP is nötig) und die Seiten auch noch recht schnell und res­sour­cen­scho­nend aus­liefert. Als Open Source Soft­ware kann man auch leicht Änder­ungen in der Soft­ware machen, falls es mal nötig ist. Nicht zuletzt gibt es eine aktive Ge­mein­schaft und Ent­wick­ler, die bei Fragen und Prob­lemen sehr hilfs­bereit zur Stelle sind.

Dem gegen­über steht, dass man gerade bei spe­zi­fisch­eren An­forder­ungen oft doch etwas mehr Fach­kennt­nisse braucht, um alles so kon­figu­riert zu be­kommen, wie man es gerne hätte.

Das Template wurde spe­zi­fisch für diese Site ent­wickelt. Es ist öffent­lich ver­füg­bar und kann frei für andere Sites benutzt werden.

Neben den PlugIns, die zur Standard-In­stal­la­tion von Doku­Wiki ge­hören, sind u.a. die fol­gen­den in­stal­liert: Include (zum Einbinden von Seiten­blöcken), Page Redirect (für Weiter­leitungen), Statistics (für Sta­tis­tiken), sowie Code­Mirror (als visu­eller Editor).