Benutzer-Werkzeuge

Früher bekannt als Ad Hominem Info. Willkommen auf der neuen Site …

(Argumentum) ad res / ad rem

Lateinisch für: „(Argument) zur Sache“. Be­zeichnet ein sach­liches Argu­ment – im Gegen­satz zum ad hominem-Argu­ment, welches sich in un­sach­licher Weise gegen die Person richtet, die ein Argu­ment vor­bringt.

‚Ad res‘ oder ‚ad rem‘

Sowohl „res“ (u.a. Nomi­na­tiv und Ak­ku­sa­tiv Plu­ral), als auch „rem“ (Ak­ku­sa­tiv Sin­gu­lar) sind kor­rekte latein­ische Formen, die nach der Prä­posi­tion „ad “ stehen können, und es gibt gute Argu­mente für den Ge­brauch beider Vari­anten, auch im Deutschen.

Da die Form „ad res“ die bei weitem ver­breit­et­ere ist, wird sie auch auf dieser Site be­vor­zugt. Daraus kann man aber nicht schließen, dass „ad rem“ eine irgend­wie schlecht­ere Wahl wäre.

Gültigkeit

Die Bezeichnung ad res bezieht sich auschließlich darauf, dass ein Argument sich mit der „Sache“ befasst, die dis­kutiert wird, und dient der Ab­grenz­ung zu ad homi­nem-Argu­menten, die den Redner an­greifen, an­statt des Argumentes.

Auch solche „sach­lichen“ Ar­gu­mente können jedoch Schein­argumente oder unfaire Dis­kussions­taktiken dar­stellen. Alleine da­durch, dass ein Ar­gu­ment sich auf die Sache be­zieht, folgt nicht, dass es auch gültig ist.

Siehe auch

Über diese Site

Denkfehler Online ist ein Projekt, die häufigsten Irr­tümer und Trug­schlüsse zu erklären und zu kate­gori­sieren. Auf dieser Seite finden sie einen Hinter­grund­artikel, der ein wichtiges Konzept aus dem Bereich „Rhetorik“, welches zum Ver­­ständnis von anderen Artikel nötig ist, kurz erklärt.
Für mehr In­for­ma­tionen, siehe die Haupt­kategorie  Rhetorik.

Diese Web­site be­nutzt Cookies. Durch die Nutz­ung der Web­site er­klären Sie sich mit der Speich­er­ung von Cookies auf Ihrem Com­puter ein­ver­standen. Außer­dem be­stät­igen Sie, dass Sie unsere Daten­schutz­richt­linie ge­lesen und ver­standen haben. Wenn Sie damit nicht ein­ver­standen sind, ver­lassen Sie bitte die Web­site.

Weitere Information